La tierra nueva de Tlatelolco, 2010

Ein Projekt für die Ausstellung „residual“, der Universidad Autonoma de Mexico und dem Goethe Institut im öffentlichen Raum der Delegacíon Cuauhtémoc in Mexico City. Ziel der Ausstellung ist das Bewusst-
sein der Bürger auf das Problem der städtischen Abfallwirtschaft zu lenken und ein gemeinsames Verantwortungsgefühl zu entwickeln.

Thomas Stricker entwickelt und realisiert zusammen mit interessierten und motivierten Bewohnern von Tlatelolco eine Quartier-Kompostanlage, wo die „composteros“ ihren eigenen organischen Abfall kompostieren können und welche über die Dauer der Ausstellung hinaus betrieben werden wird. Ein dezentraler nachahmbarer Modellversuch einer selbstverwalteten Stadtteillkompostier-anlage in Tlatelolco, Mexico City. Ein Kompost als unsichtbare, soziale Skulptur.

IZA 1 – 8

40 x 70 cm, DIASEC, Auflage 3+1 e.a.

x